August von Platen
Entspringen ließest du dem Ei die Welt... (August von Platen)

 

Entspringen ließest du dem Ei die Welt;

Dein reiner Wunderspiegel sei die Welt;

Es schaut nach dir, wiewohl dich keiner schaut,

Voll liebesüßer Schwärmerei die Welt;

Du atmest Leben, und du atmest aus

Mit jedem Atemzuge frei die Welt;

Du siehst dich selbst, und dir am Auge geht

In jedem Augenblick vorbei die Welt;

Der einzig Eine bist du, doch du lenkst

Als eine mystischgroße Drei die Welt.

Verfügbare Informationen:
ISBN: 3-15-000291-5
Erschienen im Buch "Gedichte"
Herausgeber: Philipp Reclam jun.