Nikolaus Lenau
Der Seelenkranke (Nikolaus Lenau)

             

Ich trag im Herzen eine tiefe Wunde

Und will sie stumm bis an mein Ende tragen;

Ich fühl ihr rastlos immer tiefres Nagen,

Und wie das Leben bricht von Stund zu Stunde.

Nur eine weiß ich, der ich meine Kunde

Vertrauen möchte und ihr alles sagen;

Könnt ich an ihrem Halse schluchzen, klagen!

Die eine aber liegt verscharrt im Grunde.

So laß mich bald aus diesem Leben scheiden.

Ich sehne mich nach einer stillen Nacht,

O hilf dem Schmerz, dein müdes Kind entkleiden.

(1836)

Verfügbare Informationen:
ISBN: 3-458-33686-9
Erschienen im Buch "Gedichte"
Herausgeber: Insel Verlag