Gottfried August Bürger
Sinnenliebe (Gottfried August Bürger)

   

Ein Honigvöglein, weich und zart,

Ist leichte Sinnenliebe;

Von Schmetterlings- und Bienenart

Sind ihre Nahrungstriebe.

Nur für den Lenz hat die Natur

Dies Flatterkind geboren;

Im Lenze lebt und webt sie nur,

Gehegt, gepflegt von Floren.

Autumnus' volles Segenshorn

Wirst du umsonst ihr bieten;

Es nähret sie, statt Wein und Korn,

Nur Duft und Thau der Blüten.

Verfügbare Informationen:
Erschienen im Buch "Gedichte"
Herausgeber: Philipp Reclam jun.