Gottfried August Bürger
Das neue Leben (Gottfried August Bürger)

           

Eia! Wie so wach und froh,

Froh und wach sind meine Sinnen!

O vor welcher Sonne floh

Meines Lebens Nacht von hinnen?

Wie so holden Gruß entbot

Mir das neue Morgenroth!

Aus Aurorens goldnem Thor

Schweben Himmelsphantasieen.

Ueberall vernimmt mein Ohr

Neue Wonnemelodieen.

Nie gefühlte Frühlingsluft

Weht mich an mit Balsamduft.

Liebe, deine Wunderkraft

Hat mein Leben neu geboren,

Hat zum Glück der Götterschaft

Mich hienieden schon erkoren.

Ohne Wandel! Ewig so!

Ewig jung und ewig froh!

Verfügbare Informationen:
Erschienen im Buch "Gedichte"
Herausgeber: Philipp Reclam jun.