Gottfried Keller
Apostatenmarsch (Gottfried Keller)

Bum! Bum! Bim, bam, bum!

Schnürt den Sack und kehrt links um!

Abgeweidet ist die Matte,

Spute dich, du Wanderratte,

Hungern ist kein Gaudium!

Dreht die Fahne, dämpft die Trommel:

Bum! Bum! Bim, bam, bum!

Sind wir nicht ein schöner Zug,

Galgenfroher Rabenflug?

Hinter uns die guten Tröpfe

Stehn und brechen sich die Köpfe

Ob dem lustigen Betrug.

Dreht die Fahne, dämpft die Trommel:

Bum! Bum! Bim, bam, bum!

Hohn und schriller Pfeifenklang

Folgen uns den Weg entlang;

Weiter, weiter in dem Kote,

Weisse süsse Gnadenbrote

Lohnen uns den sauren Gang!

Dreht die Fahne, dämpft die Trommel:

Bum! Bum! Bim, bam, bum!

Aus dem Busen reisst das Herz,

Werft es fluchend hinterwärts!

Pfaffenküch' und Kellerkühle

Spülen weg die Hochgefühle,

Ei, es war nur Bubenscherz!

Dreht die Fahne, dämpft die Trommel:

Bum! Bum! Bim, bam, bum!

Judas starb den dummsten Tod,

Schäme dich, Ischariot!

Magst du zappeln! Unsereiner

Schwimmt mit Würde stets als reiner

Goldfisch durch das Blut so rot!

Dreht die Fahne, dämpft die Trommel:

Bum! Bum! Bim, bam, bum!