Eduard Mörike
Fussreise (Eduard Mörike)

Am frischgeschnittnen Wanderstab

Wenn ich in der Fruehe

So durch Waelder ziehe,

Huegel auf und ab:

Dann, wie's Voegelein im Laube

Singet und sich ruehrt,

Oder wie die goldne Traube

Wonnegeister spuert

In der ersten Morgensonne:

So fuehlt auch mein alter, lieber

Adam Herbst- und Fruehlingsfieber,

Gottbeherzte,

Nie verscherzte

Erstlings-Paradieseswonne.

Moecht es dieser geben,

Und mein ganzes Leben

Waer im leichten Wanderschweisse

Eine solche Morgenreise!