August von Platen
Manier (August von Platen)

       

Ohne beständige, stets fortschreitende, mächtige Bildung

    Wird der moderne Poet nie der Manier sich entziehn:

Wer oft recht volkstümlich und deutsch in Gedichten zu sein glaubt,

    Eh' er die Hand umkehrt, fällt er in leere Manier.

Verfügbare Informationen:
ISBN: 3-15-000291-5
Erschienen im Buch "Gedichte"
Herausgeber: Philipp Reclam jun.