Nikolaus Lenau
Nachhall (Nikolaus Lenau)

         

Ein Wandrer läßt sein helles Lied erklingen:

Nun schweigt er still und schwindet in den Föhren;

Ich möchte länger noch ihn singen hören,

Doch tröst ich mich: er kann nicht ewig singen.

Der Wandrer schweigt, doch jene Felsen bringen

Mir seinen Widerhall in dunklen Chören,

Als wollten sie sein Lied zurückbeschwören,

Nun ist es still – den Quell nur hör ich springen.

Mehr als des Menschen Tod will michs erfassen,

Wenn ihn bereits nach wenig Tagesneigen

Hier, dort noch einer nennt – bis alle schweigen.

(1838)

Verfügbare Informationen:
ISBN: 3-458-33686-9
Erschienen im Buch "Gedichte"
Herausgeber: Insel Verlag