Nikolaus Lenau
Der Räuber im Bakony (Nikolaus Lenau)

       

Der Eichenwald im Winde rauscht,

Im Schatten still der Räuber lauscht,

Ob nicht ein Wagen auf der Bahn

Fern rollt heran.

Der Räuber ist ein Schweinehirt,

Die Herde grunzend wühlt und irrt

Im Wald herum, der Räuber steht

Am Baum und späht.

Er hält den Stock mit scharfem Beil

In brauner Faust, den Todeskeil;

Worauf der Hirt im Wurfe schnellt

Sein Beil, das fällt.

Und ists ein Mensch mit Geld und Gut,

So meint der Hirt: es ist sein Blut

Nicht anders, auch nur rot und warm,

Und ich bin arm.

(1841)

Verfügbare Informationen:
ISBN: 3-458-33686-9
Erschienen im Buch "Gedichte"
Herausgeber: Insel Verlag